Zum E-Mail Formular  E-Mail
{$headerimageAlt}

Seminar- und WorkShop-Themen

Aktiv verkaufen


Informieren - beraten - aktiv verkaufen

Touristische Informationsstellen sind immer weniger reiner Informationslieferant, sondern immer häufiger Berater und Partner des Gastes. Sie unterstützen bei der Urlaubsplanung, beraten und geben Tipps. Dabei ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, aktive Verkaufsförderung zu betreiben und den Gast zum Kauf weiterer Leistungen zu animieren. In diesem Seminar werden Möglichkeiten und Methoden zum aktiven Verkauf vorgestellt.

 

Erlösmodelle


Erlösmodelle entwickeln und vermarkten

Für touristische Informationsstellen wird es immer wichtiger, sich selbst zu finanzieren. Doch im Tagesgeschäft fehlt oft die Zeit, sich intensiv mit der Entwicklung neuer Erlösmöglichkeiten zu beschäftigen. Oft liefern die Kunden selbst Tipps für die Erarbeitung von Erlösmodellen und die erfolgreiche Vermarktung der eigenen Produkte und Produktnischen. In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer Tipps für die Erarbeitung von Erlösmodellen und die erfolgreiche Vermarktung der eigenen Produkte.

 

Angebote gestalten


Entwicklung und Vermarktung erfolgreicher Pauschalangebote

Mit Pauschalangeboten können Tourist-Informationen die Aufmerksamkeit der Gäste stärker auf sich ziehen und ihr Angebot gezielter bündeln und vermarkten. Welche Marktchancen bestehen für diese Angebote und wie werden attraktive Pauschalen und Bausteine gestaltet, wie richtig kalkuliert und wie Vertriebsstrategien entwickelt?

 


Touristische Anbeiter aus der Perspektive des Gastes - Wie erlebt uns der Gast?

Haben Gäste und Mitarbeiter gleiche Blickwinkel? Nein! Was für Mitarbeiter selbstverständlich ist, kann für Gäste zum Hindernis werden. Die Mitarbeiter agieren in ihrem gewohnten Umfeld, sie kennen sich aus – sowohl in ihrer Arbeitsumgebung als auch im Urlaubsgebiet. Ein Wechsel auf die andere Seite des Tresens vermittelt eine ganz neue Perspektive und deckt Schwachstellen auf.

 


Kundenorientierte Raumgestaltung -
Kreativ Urlaubsatmosphäre schaffen

Einen Tresen aufstellen und ein paar Regale für Prospekte, fertig ist der Verkaufsraum! So einfach ist es nicht! Ein nach verkaufspsychologischen Kriterien optimal gestalteter Verkaufsraum vermittelt Urlaubs- (und damit Kauf-)Atmosphäre, führt den Gast schnell und einfach zu den gewünschten Informationen und motiviert zum Erwerb von zusätzlichen Angeboten.

 

Ideenmanagement


Ideenmanagement - ein Blick über den Tellerrand

Wie kann die Wettbewerbsfähigkeit gesichert werden? Durch kreative Mitarbeiter und zukunftsweisende Innovationen. In vielen touristischen Betrieben schlummern „stille Reserven“ und unausgeschöpfte Potenziale – brach liegendes Kapital! Freisetzung von Kreativitätskräften fördert den Ideenreichtum Ihrer Mitarbeiter. Ein wesentliches Element dabei ist der Blick in andere Wirtschaftsbereiche und Branchen. Auch kleine Tourismusorganisationen können von den Großen lernen und schneller und innovativer werden.

 

Effiziente Kommunikation mit den Gästen


Anfragen professionell beantworten per Telefon und E-Mail/Brief

Die Antwort auf seine Anfrage entscheidet für oder gegen einen Urlaubsort. Der Erstkontakt erfolgt meist telefonisch oder schriftlich. Von der Qualität der ersten Beratung schließt der Kunde auf die Qualität des Urlaubs. Gelingt es dem Mitarbeiter, den Gast bei diesem ersten Kontakt zu überzeugen, kann der Gast gewonnen werden. Andernfalls ist er vielleicht für immer verloren! Dieses Seminar soll Möglichkeiten und Methoden der professionellen Beantwortung der Gästeanfragen vermitteln.

 


Kooperieren - Kommunikation zwischen touristischen Betrieben und Leistungsträgern

Der eine weiß nicht, was der andere macht. Die Tourist-Information vermittelt Angebote, die sie gar nicht kennt! Und was tut die Tourist-Information überhaupt für die Anbieter? Der typische „Kleinkrieg“ im touristischen Alltag vor Ort! Und das alles, weil zu wenig mit einander geredet wird oder die falschen Informationen laufen. Häufig funktionieren einmal eingefahrene Kommunikationswege nicht mehr und der Austausch bleibt auf der Strecke. Die nahtlose Kommunikation in der Servicekette ist für den Gast das A und O.

 


Beschwerden souverän managen

Beschwerden sind kostenlose Marktforschung und Betriebsberatung! Die meisten unzufriedenen Gäste beschweren sich nicht, sondern kommen einfach nicht wieder. Professionelles Beschwerdemanagement ist daher mehr, als Schadensbegrenzung. Unerkannte Schwachstellen können beseitigt werden. Aus sich beschwerenden Gästen können loyale Besucher werden. In diesem Seminar sollen Verhaltensstrategien und Praxishilfen für den Umgang mit Beschwerden erarbeitet werden.

 

Betriebsorganisation


Verbesserung der betrieblichen (internen) Betriebsstruktur

Es ist Saison, die Gäste strömen in die touristischen Informationsstellen. Die Informationen müssen schnell verfügbar sein. Lange Wartezeiten sind für die Gäste, die schließlich Urlaub haben und die Freizeit lieber anders verbringen möchten, ärgerlich und anstrengend. Hinweise und Empfehlungen für eine optimale Organisation der eigenen Informationen und Arbeitsabläufe müssen erkannt werden. Ausreichend Personal und motivierte Mitarbeiter sind erforderlich.